aktuell
Johannes Zenglein einstimmig von der Mitgliederversammlung am 24.09.2021 als TV Vorsitzender bestätigt.

Die TV Geschäftsstelle ist vom 28.09.-05.10.2021 geschlossen.
Unser TVOnline-Redaktion gönnt sich bis 05.10.2021 eine Pause.
Home
Der Turnverein trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Ottmar Heeg
Eine äußerst traurige Nachricht erreichte unseren Verein in den Morgenstunden am Montag, 19.07.2021.

Unser Ehrenvorsitzender und langjähriger 1.Vorsitzender, sowie Abteilungsleiter und Tambourmajor unseres Spiel-
mannszuges Ottmar Heeg ist im Alter von 91 Jahren entschlafen.
Seit 1948, als er unserem Turnverein Goldbach beigetreten war, engagierte er sich neben seinen sportlichen Aktivitäten in den unterschiedlichsten Funktionen.

Die Mitgliedsnummer "30" hatte 73 Vereinsjahre auf dem Buckel
Die Geschichte der Mitglieds-
nummer „30“ im TV Goldbach begannt bereits anno 1948 und blickte auf stolze 73 Lenze über die gesamte Palette von „Frust“ bis „Freude“, „Niederlagen“ und „Erfolge“ eines Vereinslebens zurück.

Als "Frontman" bis 1994 aktiv
1961 übernahm er nach der Gründung des Spielmannszuges nicht nur die organisatorischen Zügel, sondern stand dem „musikalischen Aushängeschild“ auch als Tambourmajor, in der heutigen Zeit würde man sagen, als „Frontman“ bis 1994 zur Verfügung.

Fürsprecher für moderne Entwicklung
1964 übergab ihm sein Vorgänger Fritz Wedlich zudem die Gesamtleitung des Turnvereins.
Seine Amtszeit war geprägt von richtungsweisenden Entscheidungen und Akti-
vitäten.
So war er ein Fürsprecher der modernen Sportarten wie Badminton, Basketball, Volleyball, Trampolin, die letztendlich auch die Basis schafften, dass sich aus dem „angestaubten Turnvater Jahn Image ein moderner Mehrspartensportverein entwickelte, der sich zwischenzeitlich der 2000 Mitgliedergrenze nähert.

Historische Rückblicke im Buch der Geschichte
Mit dem Bau des Vereinsheims 1971 am „altehrwürdigen Handballplatz“ an der Jahnstraße, der Premiere des 1. Spessart-Volkslaufes, der Ausrichtung dreier Gauturnfeste 1965, 1972 und 1977, sowie zahlreicher regionaler und überre-
gionaler Veranstaltungen, so u.a. die Deutschen Crosslaufmeisterschaften 1978, der zwischenzeitlichen Gründung des TV Lauftreffs mit der bundesweiten Registrierungsnummer „25“ im Jahre 1974, sowie dem Start der inzwischen traditionellen Winter Crosslaufserie sind einige der Seiten im historischen Buch seiner Amtszeit durchblättert.
Auch zu sportlichen Erfolgen konnte er den TV Sportlerinnen und Sportlern in seiner Ära zigmal gratulieren. Zweifelsohne ragt dabei die Deutsche Mannschafts-
meisterschaft der Schülerturner unter ihrem Trainer Gerhard Bleistein heraus.

... auch sportlich aktiv
Doch weit gefehlt, wer den Eindruck hat, dass sich Ottmar Heeg nur auf dem organisatorischen Parkett tummelte.
Viele Jahre war er auch Gruppenleiter bei einem der ältesten deutschen Lauftreffs und startete selbst bei zahlreichen Volksläufen. Sogar Marathonstarts gehören zu seinem sportlichen Lebenslauf.

Begleiter der baulichen Entwicklung
Selbst nach der „Stabübergabe“ 1985 an Josef Wedlich und seiner Ernennung als Ehrenvorsitzender, war für Ottmar Heeg „keineswegs die Messe gelesen“.
Sehr aktiv und mit Fachkenntnis ausgestattet, war der Träger der „Goldbach Medaille“ grundlegend in die Planung der TV Sporthalle, des neuen Vereinsheims, sowie des TV Sportparks an der Mühlstraße involviert.

Ottmar Heeg nicht nur ein Original im Turnverein
Wer die Gelegenheit hatte, den charismatischen Ottmar Heeg über seine Erlebnisse und Storys im TV Goldbach zu fragen, sollte ein gehöriges Zeitpolster mitgebracht haben.
Die bildhaften Schilderungen, seine spaßig, kernigen Sprüche, sowie seine pointenreiche Ausdrucksweise ersetzen jede noch so moderne Powerpoint-Präsentation der heutigen Tage.

Persönliche Fitness durch Walking-Runden
Wer jedoch dachte, dass Ottmar auch nach seinem Ausscheiden aus dem sprichwörtlichen Tagesgeschäft die Beine hochgelegt hätte, musste sich eines Besseren belehren lassen.
Seine täglichen Nordic-Walkingrunden durch Goldbachs Straßen gehören auch anno 2020 zu seinem persönlichen Fitnessprogramm, wenngleich in den letzten Jahren ihn eine techn. Gehhilfe unterstützte.
Bis vor drei Jahren nutzte er auch noch die Teilnahme an der dienstäglichen Gymnastik der „Goldenen TV Generation“, oder stand Sonntag für Sonntag auf seiner „angestammten“ Funktionsposten bei Kilometer 8,5 als Streckenposten der Winter-Crosslaufserie.

Trotz "Funktionärs-Ruhestand" immer noch voller Interesse
Dem Verein stand er nach wie vor mit Rat, Tat und Herzblut zur Verfügung, ob als immer noch regelmäßiger Teilnehmer der Vorstandssitzungen oder als Ratgeber mit seinem unerschöpflichen Wissensreservior.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seinen Töchtern Sonja und Carmen mit ihren Familien.

Links zu dem Winter-Cross Impressionen des MAIN-ECHOs:
1.Lauf am vom 03.11.2019
2.Lauf am vom 10.11.2019
3.Lauf am vom 17.11.2019
4.Lauf am vom 24.11.2019
5.Lauf am vom 01.12.2019
6.Lauf am vom 08.11.2019
7.Lauf am vom 05.01.2020
8.Lauf am vom 12.01.2020
9.Lauf am vom 19.01.2020