aktuell
19.04.24 19:00 Uhr im TV Vereinsheim, Mühlstraße
Ordentliche Mitgliederversammlung 2024

03.05.24 18:00 Uhr im TV Sportpark, Mühlstraße
Start der Sportabzeichen-Saison 2024
Leichtathletik
Alexandra Burghardt muss auf WM verzichten
Rückenprobleme bremsen Sprinterin Alexandra Burghardt aus. Die WM in Budapest wird ohne die Staffel-Europameisterin stattfinden.

Aufgrund von permanenten Rückenproblemen verzichtet Sprinterin Alexandra Burghardt (LG Gendorf Wacker Burghausen) auf ihre Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Budapest (19. bis 27. August). „Es ist eine bewusste Entscheidung. Ich brauche einfach mehr Zeit für Reha gerade im Hinblick auf die Olympiasaison“, sagte Burghardt.

Im zurückliegenden Jahr hatte Alexandra Burghardt mit der 4x100 Meter Staffel zusammen mit Gina Lückenkemper (SCC Berlin), Rebekka Haase und Lisa Mayer (beide Sprintteam Wetzlar) Gold bei den Europameisterschaften in München geholt. Bei der WM in Eugene, Oregon (USA) stand sie zuvor im deutschen Bronze-Quartett.

„Alexandra hatte schon länger mit Rückenproblemen zu kämpfen. Wir hatten gehofft, dass wir es bis zu den Weltmeisterschaften in den Griff bekommen, aber es hat leider nicht geklappt. Ich wünsche Alexandra, dass sie sich komplett auskurieren kann und für die Olympischen Spiele 2024 in Paris wieder fit wird“, sagte DLV-Cheftrainerin Annett Stein.

QUELLE: DLV, Peter Schmnitt