aktuell
19.04.24 19:00 Uhr im TV Vereinsheim, Mühlstraße
Ordentliche Mitgliederversammlung 2024

03.05.24 18:00 Uhr im TV Sportpark, Mühlstraße
Start der Sportabzeichen-Saison 2024
Leichtathletik
Dreimaliger Hürden-Weltmeister Greg Foster ist tot
Der US-Verband teilte in der Nacht zum Dienstag bei Twitter mit, er sei bestürzt, von Fosters Tod zu erfahren.

Nach Angaben des Leichtathletik-Weltverbandes starb Foster am Sonntag im Alter von 64 Jahren. Auch die Schule, an der Foster zuletzt als Trainer tätig war, und seine frühere Universität in Los Angeles (UCLA) informierten über seinen Tod.

Der in Chicago geborene Hürdensprinter gewann 1983, 1987 und 1991 jeweils den WM-Titel. Außerdem wurde er 1991 auch Hallen-Weltmeister über 60 Meter Hürden und gewann Olympia-Silber 1984. Bei der US-Qualifikation für die Sommerspiele 1988 trat er mit einem gebrochenen Arm an. Foster beendete seine Karriere 1996.

Rivale Johnson
Nur sein Landsmann Allen Johnson (1995, 1997, 2001, 2003) siegte bei Weltmeisterschaften häufiger über die 110 m Hürden.

Im Alter von 57 Jahren wurde bei Foster die seltene Krankheit Amyloidose festgestellt, die seine Herzfunktion beeinträchtigte.

QUELLE: KICKER