aktuell
Nächste TV Sportabzeichen-Aktion
19.07.2024 / TV Sportpark

50 Jahre TV Lauf- und Walkingtreff -Waldfest
Donnerstag, 25.07.2024
Laufsport
HH: Melderekord und Party an der Strecke, zwei TV-Duo auf der Strecke
Zum Hamburg-Marathon am 28.04.2024 hatten 38.000 Teilnehmer für die unterschiedlichen Strecken gemeldet, darunter 15.000 incl. zwei TV Starter für die 42,195 Kilometer - Rekord.

Diesmal war das Lauf-Spektakel auf allen Distanzen ausgebucht. Bei sehr guten Bedingungen säumten Zehntausende die Strecke und feuerten die Läufer an.

Koech gewinnt Hamburg-Marathon zum zweiten Mal in Folge
Bernard Kiprop Koech hat seinen Vorjahreserfolg wiederholt und auch den 38. Hamburg-Marathon gewonnen. Seine Landsfrau Irine Cheptai gab ein starkes Debüt auf den 42,195 Kilometern.
So viele Teilnehmer wie nie waren beim Laufspektakel an der Elbe dabei.

Mit seiner Siegerzeit von 2:04:24 Stunden verpasste Koech seinen Streckenrekord von 2023 (2:04:09) nur knapp, war aber zufrieden: "Es war mein Tag. Ich bin sehr glücklich, dass ich meinen Titel verteidigt habe. Ich war perfekt vorbereitet", sagte der 36-Jährige. Zweiter wurde im starken Elitefeld Haymanot Alew aus Äthiopien in 2:05:30 Stunden.

Eine überzeugende Leistung zeigte Sebastian Hendel (LG Braunschweig), der in 2:08:51 Stunden seine persönliche Bestzeit um rund eineinhalb Minuten verbesserte und als Zehnter ins Ziel kam. "Super happy, super Bestzeit und Hamburg war absolut geil. So viele Leute an der Strecke, danke Hamburg! Ihr habt mich gut ins Ziel getragen", jubelte der 28-Jährige.

Kenianerin Cheptai siegt beim Marathon-Debüt
Bei den Frauen lieferten sich die Kenianerinnen Irine Cheptai und Winfridah Moseti einen packenden Zweikampf. Beide wurden kurz vor dem Ziel fast fehlgeleitet, was die am Ende nur drei Sekunden langsamere Moseti offenbar etwas stärker negativ beeinflusste als ihre Landsfrau. Cheptai profitierte im Schlusspurt aber auch von ihrer Tempohärte auf den Unterdistanzen und triumphierte bei ihrem Marathon-Debüt in 2:18:22 Stunden.

"Ich bin happy, ich habe so eine schnelle Zeit nicht erwartet, eher eine 2:21 oder 2:22", sagte die Siegerin.
Die Leistungen der beiden Kenianerinnen sind die zweit- und drittschnellsten Zeiten in der Geschichte des Marathons in der Hansestadt.

"Drama" um Katharina Steinruck
Pech hatte Katharina Steinruck (Eintracht Frankfurt), die bis nach der Halbmarathon-Marke gut unterwegs war, dann aber über einen Verpflegungstisch stürzte, weil ihr die Sicht verdeckt war. Unter Tränen gab die 34-Jährige verletzt auf. Sie hatte eigentlich den "Familienrekord" von 2:24:35 Stunden brechen wollen, den ihre Mutter und Trainerin Katrin Dörre-Heinig 25 Jahre zuvor ebenfalls in Hamburg aufgestellt hatte.
Auch Sebastian Hendels Ehefrau Kristina Hendel (LG Braunschweig) stieg aus.

TV`ler mit erfolghreichem Finish
Mit Carina Jakob und Henrik Muhle war auch unser TV Goldbach bei diesem Marathon erfolgreich vertreten.
Carina platziert sich mit ihrer Hamburger Zeit nunmehr hinter unserer
Julia Heinz auf dem 2.Platz der Marathon Bestenliste 2024 bei den Frauen in der aktuellen Leistungsbilanz Laufsport vom Bayerischer Untermain.

Laufstrecke: 42,195 km
Auszug aus der Ergebnisliste
Muhle Henrik 934.Platz 5:21,58 Std. M 45
Jakob Carina 131.Platz 4:05,06 Std. W 40