aktuell
>>> 04.02.2023: Lakefleisch-Essen des TV Spielmannszuges
Badminton
Überraschende Sieger in Bangkok
Die HSBC BWF World Tour Finals 2020 endeten mit überraschenden Siegern in den Einzelkategorien. Sowohl Viktor Axelsen (Dänemark) als auch Carolina Marin (Spanien) müssen sich geschlagen geben.

Viktor Axelsen (27) hat beim Saisonfinale des Badminton-Weltverbandes in Bangkok überraschend das Finale verloren. Der ehemalige Weltmeister aus Dänemark unterlag seinem vier Jahre jüngeren Landsmann Anders Antonsen mit 16-21, 21-5, 17-21.

Antonsen verwandelte nach einer Stunde Spielzeit seinen ersten Matchball. Der Triumph in Bangkok bedeutete ersten Turniersieg bei einem Turnier dieser Kategorie.

Viktor Axelsen, der amtierende YONEX All-England-Sieger, hatte zuvor über 30 Spiele in Serie gewonnen und verpasste es, das Saisonfinale des Weltverbandes zum dritten Mal in seiner Karriere für sich zu entscheiden. Gegen seinen Trainingskollegen Antonsen unterlag Axelsen zuletzt bei den DANISA Denmark Open 2018.

Nach zwei Niederlagen gegen die amtierende Olympiasiegerin Carolina Marin, gelang der Weltranglisten-Ersten Tai Tzu Ying die Revanche. Die Taiwanesin siegte nach 67 Minuten 14-21, 21-8 und 21-19. Es ist für die Asiatin bereits Titel Nummer drei beim BWF-Saisonfinale.

Titel-Hattrick für Lee Yang/Wang Chi-lin und Puavaranukroh/Taerattanachai
Was Carolina Marin und Viktor Axelsen verwehrt blieb, gelang dem taiwanesischen Herrendoppel Lee Yang/Wang Chi-lin. Die beiden Weltranglisten-Siebenten gewannen nach den YONEX Thailand Open, den TOYOTA Thailand Open am Sonntag auch die HSBC BWF World Tour Finals. Im Finale besiegten sie die beiden indonesischen Veteranen Mohammad Ahsan und Hendra Setiawan 21-17, 23-21.

Auch das thailändische Mixedpaar Dechapol Puavaranukroh/Sapsiree Taerattanachai gewann seinen dritten Titel in drei Wochen. Im Finale behielten sie gegen Seo Seung-jae und Chae Yu-jung (Korea) mit 21-18, 8-21, 21-8 die Oberhand.

Im rein koreanischen Finale des Damendoppels siegten Lee So-hee und Shin Seung-chan gegen Kim So-yeong und Kong Hee-yong Yong 15-21, 26-24, 21-19.

In Bangkok wurde um ein Gesamtpreisgeld von 1,5 Mio. Dollar gespielt.

QUELLE: DBV

Spielpläne, Ergebnisse
und Tabellen der Saison 2022/23:
1.Mannschaft
2.Mannschaft
1.Jugend (U15-U17)
2.Jugend (U15-U19)
1.Schüler (U11-U13)
2.Schüler (U11-U13)
Link zur Page des HBV:
Hessischer Badmintonverband
Link zur Page des HBV Bezirk Frankfurt:
HBV Bezirk Frankfurt
Link zur Page des BBV:
Bayerischer Badmintonverband
Link zur Page des BBV Bezirks Unterfranken:
Bezirk Unterfranken
Link zur Page des DBV:
Deutscher Badmintonverband